Soeben erschienen

Cover wir alles wir nichts

Jana Marlene Mader

Wir alles, wir nichts

Qantor Verlag, 1.Auflage 2018, 220 Seiten

ISBN: 978-3-902777-51-5

16.95 [D] 17.30 [A] 20.00 [CHF]

In ihrem Debütroman portraitiert Jana Marlene Mader feinfühlig die Gesellschaft unserer Gegenwart in Deutschland und den USA. Ihr Buch dreht sich um persönliche Geschichten in einer Zeit, in der wir alles und nichts wollen bzw. alles und nichts haben können. Den Protagonisten, darunter unter anderem eine selbstständige Übersetzerin Mitte dreißig in Süddeutschland und ein Drogenanbauer in Kalifornien, scheint die Welt offen zu stehen. Trotzdem stoßen sie an die Grenze ihrer Freiheit und Wahrheit, den Grenzen ihrer Realität, die für sie die echte Realität ist. Manche Personen treffen sich im Roman, manche nicht. Zwischen Kurzgeschichte, Essay und Roman überschreitet die Autorin nicht nur Gattungsgrenzen, sondern auch die Grenzen der Realität ihrer Figuren.

>>>> bei Amazon bestellen